www.BASIC-REFERENZ.de

FIBERI - IMPRESSUM - DATENSCHUTZ - ONLINE-STREITBEILEGUNG - LINKS & HAFTUNG - SITEMAP

Seite
Menü
Info
Sie sind hier:   Startseite > MINI-KURSE > ANFÄNGER > Das Startseiten-Programm
FIBERI - BASIC-REFERENZ 2019

Das Startseiten-Programm

 

Keine halben Sachen!

Erst einmal Hallo Welt! lesen!!!

 

 

Und erst danach das hier:

10 REM: Eine ausführliche Erklärung folgt!
20 PRINT "PC & Microcontroller, einfach programmieren!"
30 PRINT "Bist DU dabei?"
40 PRINT "Eingabe: 1 für JA oder 0 für NEIN"
50 INPUT A
60 IF A = 1 THEN PRINT "Prima, dann fangen wir an !-)"
70 IF A = 0 THEN PRINT "Schade !-("
80 END

 

In der ersten Zeile mit der Nummer 10 steht ein REM, das bedeutet "REMARK" (= "Anmerkung") und wird dazu genutzt Kommentare zu einzelnen Programmabschnitten zu schreiben oder Überschriften, welche es dem Betrachter erleichtern sollen sich zurechtzufinden oder weitere Informationen bieten sollen. Eventuell kann das REM auch durch ein Hochkomma (= [SHIFT] + #) ersetzt werden, dann sieht das so aus:

' Hier kann nun stehen was immer ich will auch Sonderzeichen
' Der Computer interessiert sich nicht dafür

Der Doppelpunkt hinter dem REM in Zeile 10 dient auch nur der Optik, da alles nach dem REM innerhalb der gleichen Zeile vom Computer nicht mehr beachtet wird.

 

Machen wir einmal das Programm neu mit eingeschobenen Anmerkungen:

10 REM *******************************
11 REM ** HIER FÄNGT DAS PROGRAM AN **
12 REM *******************************
13 REM *******************************
14 REM HIER KOMMEN DIE PRINT-ANWEISUNGEN
15 REM FÜR DIE TEXT-AUSGABE
16 REM -------------------------------
20 PRINT "PC & Microcontroller, einfach programmieren!"
30 PRINT "Bist DU dabei?"
31 REM *******************************
35 REM DIE FOLGENDE PRINT-ANWEISUNG GEHÖRT INHALTLICH
36 REM ZUR FOLGENDEN INPUT-ABFRAGE.
37 REM INPUT FRAGT NACH EINEM EINGABE-WERT,
38 REM DIESER EINGABE-WERT WIRD DANN ALS VARIABEL A VERARBEITET
39 REM -------------------------------
40 PRINT "Eingabe: 1 für JA oder 0 für NEIN"
50 INPUT A
55 REM *******************************
56 REM JETZT SCHAUT DAS PROGRAMM OB 1 ODER 0 EINGEGEBEN WURDE
57 REM UND GIBT EINE ENTSPRECHENDE ANTWORT
58 REM MIT EINER PRINT-ANWEISUNG HERAUS
59 REM -------------------------------
60 IF A = 1 THEN PRINT "Prima, dann fangen wir an !-)"
70 IF A = 0 THEN PRINT "Schade !-("
80 END
85 REM **********************************
86 REM ** HIER IST DAS PROGRAMM FERTIG **
87 REM **********************************

 

Und jetzt das ganze noch einmal mit dem Hochkomma  ' statt REM

10 ' *******************************
11 ' ** HIER FÄNGT DAS PROGRAM AN **
12 ' *******************************
13 ' *******************************
14 ' HIER KOMMEN DIE PRINT-ANWEISUNGEN
15 ' FÜR DIE TEXT-AUSGABE
16 ' -------------------------------
20 PRINT "PC & Microcontroller, einfach programmieren!"
30 PRINT "Bist DU dabei?"
31 ' *******************************
35 ' DIE FOLGENDE PRINT-ANWEISUNG GEHÖRT INHALTLICH
36 ' ZUR FOLGENDEN INPUT-ABFRAGE.
37 ' INPUT FRAGT NACH EINEM EINGABE-WERT,
38 ' DIESER EINGABE-WERT WIRD DANN ALS VARIABEL A VERARBEITET
39 ' -------------------------------
40 PRINT "Eingabe: 1 für JA oder 0 für NEIN"
50 INPUT A
55 ' *******************************
56 ' JETZT SCHAUT DAS PROGRAMM OB 1 ODER 0 EINGEGEBEN WURDE
57 ' UND GIBT EINE ENTSPRECHENDE ANTWORT
58 ' MIT EINER PRINT-ANWEISUNG HERAUS
59 ' -------------------------------
60 IF A = 1 THEN PRINT "Prima, dann fangen wir an !-)"
70 IF A = 0 THEN PRINT "Schade !-("
80 END
85 ' **********************************
86 ' ** HIER IST DAS PROGRAMM FERTIG **
87 ' **********************************
 
 
Was macht also nun dieses kleine Programm?
 
Es macht zuerst die Aussage (PRINT = "Drucke/Schreibe") "PC & Microcontroller, einfach programmieren!" und fragt den Benutzer "Bist DU dabei?".
Daraufhin gibt es an den Benutzer die Anweisung eine Eingabe zu machen (INPUT = "Eingabe"), entweder eine 1 für JA oder eine 0 für NEIN, der eingegebene Wert wird in der Variabel A gespeichert.
Danach prüft das Programm mit IF THEN (= "FALLS ... DANN ..."), ob A den Wert 1 oder den Wert 0 hat und gibt die entsprechend zugewiesene Antwort heraus.
FALLS (IF) A den Wert 1 hat, DANN (THEN) schreibt (PRINT) das Programm "Prima, dann fangen wir an !-)" und FALLS A den Wert 0 hat, DANN schreibt es "Schade !-("
"!-)" und "!-(" sind hier nur "Smileys" hinter dem Ausrufezeichen und haben keine technische Bedeutung!
 
 
Im PC-BASIC starten wir das Programm mit RUN und es sieht dann so aus:
 
 
Das Programm erwartet jetzt, daß 1 oder 0 eingegeben wird!
Nach der Eingabe geht es so weiter:
 
 
oder
 
 
 
Machen wir das Programm auch einmal in "Pseudo-Code", also als ob wir mit dem Computer in Befehlen einfach sprechen würden ... dabei kann man dann auch sehen wie einfach BASIC eigentlich ist ... eben genauso, nur mit ein wenig Englisch dabei!
 
Das Original-Program, wieder ohne Extra-Anmerkungen:
 
10 REM: Eine ausführliche Erklärung folgt!
20 PRINT "PC & Microcontroller, einfach programmieren!"
30 PRINT "Bist DU dabei?"
40 PRINT "Eingabe: 1 für JA oder 0 für NEIN"
50 INPUT A
60 IF A = 1 THEN PRINT "Prima, dann fangen wir an !-)"
70 IF A = 0 THEN PRINT "Schade !-("
80 END
 
Der "Pseudo-Code":
 
10 ANMERKUNG: Eine ausführliche Erklärung folgt!
20 SCHREIBE: "PC & Microcontroller, einfach programmieren!"
30 SCHREIBE: "Bist Du dabei?"
40 SCHREIBE: "Eingabe: 1 für JA oder 0 für NEIN"
50 WARTE AUF EINE EINGABE UND SPEICHER DIESE IN VARIABEL A
60 FALLS A DEN WERT 1 HAT DANN SCHREIBE "Prima, dann fangen wir an!-)"
70 FALLS A DEN WERT 0 HAT DANN SCHREIBE "Schade !-("
80 BEENDE DAS PROGRAMM
 

Alle nicht-pflichtigen Inhalte dieser Internet-Präsenz sind unverbindlich und ohne Gewähr! (weitere INFO!)



Seite
Menü
Info

SCHNELLEINSTIEG

So einfach geht´s zum

BASIC

"Hallo Welt !"

10 CLS
20 PRINT "Hallo Welt!"
30 GOTO 20
RUN
[Strg] + C

SICHERHEIT!

Safety First!
Deshalb: LESEN!

Seite
Menü
Info

Powered by CMSimple - Tinkered by FIBERI
FIBERI - Fisch(erei) Beratung Ritter 2003 - 2019